Wir ĂĽber uns

Firmengeschichte

Ăśber Opitz Solar                                                                                                      Terrassen__berdachung_4

Die Opitz Solar GmbH wurde 2006 von Martin Opitz, dem Inhaber und Geschäftsführer der Opitz Holzbau GmbH & Co KG in der absoluten Gewissheit gegründet, dass sich der einzig nachwachsende und CO2 neutrale Baustoff Holz in modernen Bauweisen optimiert einsetzen lässt mit den unendlichen Möglichkeiten erneuerbarer Energie.

So konzentrierte sich Opitz Solar auf Kompaktsysteme, Systembauteile und Einzelkomponenten mit Solarthermie und Photovoltaik und ist Fachpartner von IBC Solar:

Kompaktsysteme zur Heizungs- und Warmwasserunterstützung, geliefert incl. allem Zubehör, sowie Flachkollektoren und Meerwasserentsalzungsanlagen bilden eine Produktschiene.

Die zweite Produktreihe von Opitz Solar sind innovative Komplettlösungen aus Holzbau- und Solarelementen für Dach und Fassade: Solardächer, Solarfassaden werden als Komplettbauteile individuell nach Anforderung produziert.

Die eigens entwickelten Opitz Power Ports sind Vollholzcarports mit Solardächern aus Solarthermie, Photovoltaik oder Kombinationen aus Beidem. Sie erfüllen als Einzel- oder Großports doppelte Funktion und erzeugen unabhängig vom Hausbestand Energie.

  • Das Opitz Solarprogramm wird ab Werk geliefert.
  • Viele der Opitz Solarprodukte sind patentiert.
  • Martin Opitz ist Energieberater nach EnEV.
  • Die Opitz Solar GmbH arbeitet und produziert am Standort der Opitz Holzbau GmbH & Co. KG in Neuruppin/ Brandenburg.

 

Eine weitere Eigenentwicklung sind Sunnyports®, patentierte Großcarports.

 

Opitz - ein Traditionsunternehmen ist InnovationsfĂĽhrer

GrĂĽndung/Meilensteine

1940: Willy Opitz legt den Grundstein fĂĽr die traditionsreichen Opitz Firmen 

1950er Jahre:
 Opitz wird Pionier im privaten „Vorratsbau“ 

1960er Jahre: Opitz baut Luxus-Eigentumswohnungen, spezialisiert sich als einer der ersten Deutschlands auf Fertigbau und fĂĽhrt den innovativen Schottenbau in Deutschland ein

1977: Martin Opitz wird technischer GeschäftsfĂĽhrer

1992: GrĂĽndung der Opitz Holzbau GmbH & Co. KG, die  MarktfĂĽhrer fĂĽr industriellen Holzbau wird, mit Standort in Mechernich (NRW), Hauptniederlassung wird 1992 der Standort Neuruppin (Brandenburg), weitere Niederlassung in Elsnigk (Sachsen-Anhalt) seit 1995

Seit 2003: Martin Opitz leitet die Firma zusammen mit dem GeschäftsfĂĽhrer Bodo  Mierisch 

2006: Martin Opitz grĂĽndet die Opitz Solar, die sich auf eine ganze Palette von Solarprodukten spezialisiert: Eine perfekte Synergie des energetischen Bauens ist entstanden 

2012:  Das Opitz Firmengelände in Neuruppin hat mittlerweile  durch Bau der Zukunftsfabrik (2007), der neuen Opitz Zentralverwaltung (2011) und zweier firmeneigener Solarparks (2011/2012) eine Gesamtfläche von 114.886 qm

2012: Die Wohnungsbau GmbH wird gegrĂĽndet, sie vertreibt Qualitätshäuser aus der Opitz Produktion auf firmeneigenen GrundstĂĽcken

2014: Mitte 2014 geht der Opitz Systems Baushop online, der eine breite Produktpalette rund um Bauzubehör anbietet

 

Produktreihe/Leistungsspektrum

Opitz Holzbau ist MarktfĂĽhrer

·         in der wirtschaftlichen Bauweise industrieller Nagelplattenbinder fĂĽr Dachkonstruktionen, landwirtschaftliches Bauen, Verschalungen, Hallensysteme und viele effiziente Anwendungen

·         von Holztafelbauten fĂĽr alle Bauvorhaben und Energieklasse

·         fĂĽr alle Anwendungen industriellen High-Tech Abbunds

 

Mitarbeiter

2011: 51 Mitarbeiter
2012: 55 Mitarbeiter
2013: 65 Mitarbeiter

 

Opitz Auszeichnungen seit 1998

·         Opitz erhält 1998 als erster Betrieb in der gesamten Holzbaubranche die Unternehmenszertifizierung mit dem Ă–ko Audit

·         Die Zukunftsfabrik ist die größte Fabrikation fĂĽr industrielle Dachkonstruktionen in Europa

·         Opitz ist erster EnergiePlus Holzbaubetrieb Europas, produziert achtmal so viel Energie, wie er verbraucht

·         Opitz Holzbau­ und Solar werden 2009 Firmen der Innovationskampagne Brandenburg

·         Opitz ist TOP 100 in den Jahren 2009, 2010, 2011 â€“einer der 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands (www.top100.de)

·         Im Jahr 2012 erreicht Opitz die Jurystufe des GroĂźen Preis des Mittelstands

·         Opitz Solar wird von der ILB Brandenburg als InnovationsfĂĽhrer 2009 ausgezeichnet

·         Opitz ist Finalist des groĂźen Preises des Mittelstandes 2013, einer der wichtigsten Wirtschaftspreise Deutschlands (www.mittelstandspreis.com)

·         Opitz ist Gewinner des CAI Unternehmenspreis 2013 in der Kategorie Nachhaltigkeit (www.potsdam.ihk24.de/CAI)

·         Opitz ist 2014 nominiert fĂĽr den GroĂźen Preis des Mittelstandes(www.mittelstandspreis.com)

WĂĽrdigungen seit 2008

              Â·         Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck besucht die Firma Opitz Opitz zur Grundsteinlegung                              und Betriebseröffnung der Opitz Zukunftsfabrik im Jahr 2008 und zum 1. Opitz Zukunftstag im Jahr 2009

·         Im Jahr 2009 besucht Angela Merkel die Firmen Opitz Holzbau & Opitz Solar, um sich ein Bild ĂĽber das innovative Traditionsunternehmens zu machen

·         Brandenburgs Wirtschaftsminister Dr. Ralf Christoffers besucht die Firma Opitz anlässlich ihres 2. Opitz Zukunftstags und des 70-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2011

 

Opitz Zukunftstage im Zeitraum 2009-2013

 

  •  Die Firma Opitz veranstaltete acht Zukunftstage mit Top Referenten wie die Klimaexperten Prof. Mojib Latif und Dr.  Franz Alt sowie der „Autopapst“ Prof. Ferdinand Dudenhöffer

  • JĂĽngst besuchte der 15-jährige Umweltaktivist und GrĂĽnder der Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“  Felix Finkbeiner die Firma Opitz, um als Klimabotschafter einen bewegenden Vortrag ĂĽber die Zukunft unserer Erde zu halten und Kinder zu ermutigen aktiv zu werden 

 

 

Zur ausfĂĽhrlichen Firmengeschichte gelangen Sie hier

[ Newsletter anmelden / abmelden ] "Zertifizierter Fachpartner 2014"
von IBC Solar